Headquarter oder headquarters?

Es gibt viele Anglizismen in der deutschen Sprache. Einige sind nerviger als andere. Am nervigsten sind die, die falsch angewendet werden. So verbreitet wie die Stechmücke an lauen Sommerabenden ist der Irrglaube, dass Hauptsitz/Zentrale auf Englisch „Headquarter“ heißt. Die Hauptsitz/Zentrale einer Firma heißt auf Englisch headquarters. Ja – in der Mehrzahl und nur in der Mehrzahl, gefolgt von einem Verb, das AUCH in der Mehrzahl ist. In der Mehrzahl AUCH, wenn die Firma nur eine Zentrale hat. Beispiel:

„The bank’s headquarters are in Zurich“ (Die Zentrale der Bank liegt in Zürich).

Warum fehlt der „s“? Substantiven, die in -er enden, bleiben in der deutschen Sprache auch im Plural so – der Teller/die Teller etc. Wahrscheinlich ist das der Grund, warum ein Schlauberger irgendwann dachte: „Wir sagen nicht Zentrale/oder Hauptsitz – headquarter klingt viel internationaler“. Peinlicherweise steht es meistens auch so in der englischen Version der Firmenwebsite. Im Fernsehen reden die Leute auch immer von „Blockbuster“, ein englisches Wort, das in der Mehrzahl natürlich „Blockbusters“ heißt. Es hat eine ähnliche stechmückenartige Wirkung auf mich. Nur bei Stechmücken, kann ich langärmelige Oberteile anziehen oder Insektenschutzmittel auftragen. Ich warte noch auf die App, die uns vor so viel sprachlichem Unsinn schützt!

12 Antworten to “Headquarter oder headquarters?”

  1. Max Headroom Says:

    Ach siehste: ich habe in den 70ern immer „UFO“ im Fernsehen aufgesogen – und dort wurde die Abkürzung von „SHADO“ aufgelöst mit „Supreme Headquarters of Alien Defence Organization“ – obwohl es nur eine Zentrale unter einem Filmstudio gab.
    Rein semantisch: ich meine, dass es auf Deutsch dagegen nur einE ZentralE geben kann: entweder ist etwas zentral in der Mitte oder eben nicht, aber dann ist es keine Zentrale mehr. Und nachdem mühsam so andere sematische Sinnlosigkeiten wie „das optimalste“ oder „der einzigste“ langsam aus dem Umgangsdeutsch verschwinden wollen, tappt der wohlmeinende Deutsche genau in diese Falle.

    • Sally Massmann Says:

      Mich freut es auch ungemein, dass diese Superlativen langsam verschwinden. Sie werden aber durch weiteren Unsinn ersetzt. Die Jugendlichen, die bei uns ein und aus gehen, sagen: „DaRAUF komme ich nicht klar“. Würg. Neulich hat gar ein erwachsener Mensch im Fernsehen es auch gesagt.

  2. Iris Steiner Says:

    Hahahaha! So eine App könnte man hier in Pakistan bzw. auch in Österreich gut gebrauchen…😀 Siehe http://istranslations.wordpress.com/2012/03/04/englische-slogans-oder-wie-verstehen-sie-desire-for-taste/ (Österreich) und http://istranslations.wordpress.com/2011/05/08/pakistanisches-englisch/ (Pakistan)

    • Sally Massmann Says:

      Ich bin großer Fan der indischen Küche und koche auch gern indisch. Manche Zutaten klingen ungewöhnlich, schmecken aber doch göttlich… Die Reise sieht sehr spannend aus… Danke für den Link!

      • Iris Steiner Says:

        Bitte!🙂 Ich hab das Essen täglich am Tisch, glaub mir, irgendwann kann man es nicht mehr sehen und sehnt sich nach etwas „Richtigem“…😀

      • Sally Massmann Says:

        So ging es mir nach drei Wochen China. Ich wollte endlich Kartoffeln, etwas zum Beißen und deutsche Brötchen wieder auf dem Tisch haben…

  3. Sascha S. Says:

    Du reibst Dich nicht wirklich mit Pflanzenschutzmitteln ein, oder?😉

    Gruß
    S.

    • Sally Massmann Says:

      Danke Sascha – habe ich sofort korrigiert. Pflanzenschutzmittel ist natürlich nicht dasselbe wie INSEKTENSCHUTZmittel! Und somit habe ich den besten Beweis geliefert, dass man nur in die eigene Muttersprache übersetzen sollte. Egal wie lange man eine Fremdsprache spricht, wird man immer Fehler machen…

  4. Tony Mellor-Stapelberg Says:

    Liebe Sally, Hier bin ich aus dem Urlaub zurück und diesmal ganz anderer Meinung als Du. Es ist 100-prozentig richtig, dass es auf Englisch nur „headquarters“ und nicht „headquarter“ gibt; aber m.E. wird das Wort „headquarters“, auch mit dem s, sowohl als Singular als auch als Plural verwendet; d.h. ich sage durchaus: „The bank’s headquarters is in Zurich“. In der Mehrzahl heißt es dann: „The headquarters of all the Swiss banks are in Zurich.“
    Meine Auffassung wird unterstützt sowohl vom Chambers Dictionary, “headquarters, n pl and n sing”, als auch vom NODE, “headquarters, noun [treated as sing. or pl.]”. Auch Burchfield, im “New Fowler’s Modern English Usage”, schreibt: “headquarters can legitimately be used either as a singular (a large headquarters) or as a plural (the firm’s headquarters are in London)” – dabei entspricht dieses zweite Beispiel Deiner Auffassung.
    Ich finde nicht, dass dieser Fall mit “Blockbuster” zu vergleichen ist (wobei es keineswegs zwingend ist, dass ein englisches Leihwort auf Deutsch seine Mehrzahl auf dieselbe Weise bildet wie im Englischen: vgl. Baby, pl. Babys). „Headquarters“ kommt von „quarters“, was auf Deutsch „Quartier“ heißt, wobei „quarters“ komischerweise immer Mehrzahl ist, „Quartier“ dagegen Einzahl. Beide kommen ursprünglich aus dem militärischen Bereich; warum man „headquarters“ im Englischen auf den zivilen Bereich erweitert, „Hauptquartier“ im Deutschen aber anscheinend nicht sondern stattdessen den Pseudoanglizismus „Headquarter“ eingeführt hat, kann ich nicht erklären.
    Interessant ist, oder war, das Beispiel NORD/LB. Als ich anfing, dort zu arbeiten, sagte man mir öfters, „We have two headquarters, in Hanover and Brunswick“. Damit übersetzte man „Sitze“. Als ich die Übersetzung der Satzung der Bank überarbeitete, wollte ich „headquarters“ mit „registered offices“ ersetzen; die Rechtabteilung jedoch wendete ein, dass das unzutreffend wäre, da die NORD/LB als Anstalt öffentlichen Rechts nicht im Handelsregister eingetragen, also nirgendwo „registered“ war. Das hat sich in der Zwischenzeit geändert: die Bank ist im Handelsregister eingetragen und man hat die Übersetzung der Satzung entsprechend geändert.
    Im übrigen ist im NODE ein Zeitwort „to headquarter“ gelistet, mit dem Hinweis „usu. be headquartered“. Chambers Dictionary dagegen erkennt „headquarter“ nicht als Zeitwort an, sondern nur „headquartered“ als Adjektiv.

  5. Stefan Says:

    kann ich in umfragen ‚headquarters location`sagen oder ist ‚company’s headquarters‘ passender?

    • Sally Massmann Says:

      Hi Stefan, „headquarters location“ geht nicht – es klingt einfach übersetzt. Company’s headquarters ist korrekt. Wenn es klar es, dass du nur von einer einzigen Zentrale redest, dann kannst du entweder „Company headquarters“ oder einfach „Headquarters“ sagen. Head office wird auch oft gesagt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: