Alles ist erfolgreich

Die Kunst des Übersetzens ist unter anderem nicht jeden Blödsinn in die Zielsprache zu übersetzen. Wie ein sehr geschätzter Kollege aus Hamburg (Journalist) mir neulich erklärte, nicht jeder befasse sich täglich mit Sprache und es sei unser Job Ungereimtheiten und eine schlechte Ausdrucksweise auszubügeln. Das stimmt auch und es ist wichtig diesen Rat zu beherzigen, damit man nicht überheblich wird. Aber viele Leute, die es besser wissen sollten, schreiben auch viel Blödsinn. Es fällt mir auf, dass alles in Deutschland erfolgreich ist. Jede Verliererpartei in einer Wahl ist erfolgreich. In fast jeder Pressemitteilung von vielen großen Unternehmen kommt das Wort vor.  In diesen Fällen ist es vielleicht wichtig, ein gutes Licht auf ein Unternehmen/eine Partei zu werfen, auch wenn die Zeiten schlecht sind und man eigentlich nichts Erfreuliches zu berichten hat. In britischem Englisch nennen wir das auch manchmal spin doctoring. Der Begriff ist negativ besetzt und suggeriert, dass man dabei auch etwas verbirgt. Aber ich schweife vom Thema ab. Neulich stand ich am Flughafen Langenhagen und las auf einem großen Neonschild „Niedersachsen wünscht erfolgreiche Ferien“. Erfolgreiche Ferien? Da musste ich schallend lachen. Wie können Ferien erfolgreich sein? Es sei denn man besitzt ein Hotel und alle Betten sind belegt. Oder man hat ein gut besuchtes Restaurant jeden Abend. Dieser Gruß war aber bestimmt an Familien und Kinder gerichtet. Wäre nicht „Niedersachsen wünscht schöne Ferien“ passender? Bei einer Übersetzung hätte ich jedenfalls (wie schon so oft …) ganz einfach das Wort „erfolgreich“ ignoriert und geschrieben „Lower Saxony hopes you have a great holiday“ oder ähnlich. Ein weiterer Fall von Nonsens ist auch „Fritz hat die Prüfung erfolgreich bestanden“. Geht es überhaupt eine Prüfung erfolglos zu bestehen? Auch hier würden wir einfach sagen „Fritz passed the exam“ oder „Fritz passed the exam with an excellent grade“. Ich finde das Adjektiv erfolgreich braucht Ferien. Und zwar lange.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: