Archive for Februar 2012

Kleider machen Leute Teil II

29. Februar 2012

Im ersten Teil meines Artikels hatte ich mich mit Unterwäsche befasst. Nun sollten wir uns etwas anziehen, damit wir keine neugierigen Blicke auf uns ziehen. Jetzt geht’s mit der Kleidung los. Wenn’s kalt wird, möchten wir vielleicht einen Pulli überziehen. Das ist auf Deutsch ganz einfach, denn in der Regel gibt’s nur ein Wort. Wir Briten mögen gern etwas mehr Auswahl und sagen pullover, sweater oder jumper. Und hier fängt das Chaos schon an. (more…)

Advertisements

Steve Jobs and Silicon(e?) Valley

21. Februar 2012

Silicon Valley liegt südlich der San Francisco Bay Area und ist hauptsächlich für die High-Tech-Unternehmen bekannt, die sich dort angesiedelt haben. Silicon heißt auf Deutsch Silizium (manchmal auch Silicium) aber auf gar keinen Fall Silikon. Silikon ist das Zeug, das Starlets gern in ihre Brüste packen und heißt auf Englisch Silicone. Silizium ist wiederum der Bestandteil der meisten Solarzellen und das Grundmaterial von vielen Produkten in der Halbleiterindustrie.

Leser der Steve Jobs Biographie (ich eingeschlossen) haben sich mächtig gewundert, dass der Apfelkönig doch so viel mit Silikon zu tun hatte. (more…)

Kleider machen Leute Teil I

15. Februar 2012

In der Vergangenheit habe ich viel für die Modeindustrie übersetzt. In dieser Branche wimmelt es nur so von falschem Englisch, so dass ich selbst irgendwann den Unterschied nicht mehr erkennen konnte und in Teufelsküche gekommen bin. Ich habe Jahre gebraucht, bevor ich durchgestiegen bin. Lass uns mit Unterwäsche anfangen…

(more…)

Flair

6. Februar 2012

Heute habe ich einen Leckerbissen anzubieten: einen Gasteintrag von meinem guten Kumpel (und nebenbei gesagt, einem ausgezeichneten Übersetzer), Tony Mellor-Stapelberg. Er schreibt dieses Mal auf Englisch. Aber das dürfte für Leser meines Blogs kein Problem sein. Enjoy!

On 1st February the Hannoversche Allgemeine Zeitung published an interview with Kurt Masur, in which he said:

“Ich mochte den Kuppelsaal [im Hannover Congress Centrum] von vornherein. Er hat ein ganz besonderes Flair.

I wonder how my colleagues would translate that last sentence.

(more…)

Reibung im übertragenen Sinne

1. Februar 2012

In meinem früheren Leben als Übersetzerin in einer Maschinenbaufirma hatte ich viel mit Reibung zu tun. Wikipedia definiert Reibung als „die Hemmung einer Bewegung, die zwischen sich berührenden Festkörpern oder Teilchen auftritt“. Oft wird Reibung auch Friktion genannt.

Häufig wird Reibung aber in der deutschen Sprache im übertragenen Sinne verwendet. Ein Beispiel:

„Gute Autoren brauchen die Reibung und den kreativen Austausch miteinander“.

In diesem Fall wäre es falsch, Reibung als „friction“ zu übersetzen. Warum? (more…)